Poker Strategie um mehr Geld zu gewinnen

Anfangs sollte Low-Stakes Poker gespielt werden. Das bedeutet, dass mit kleinen Levels angefangen wird. Zwischen Online- und Live-Poker bestehen gravierende

Unterschiede. Professionelle Spieler spielen an mehreren Tischen, der Einsteiger sollte derartige Aktivitäten meiden. Es genügt anfangs, an nur einem Tisch zu spielen und eine gute Hilfs-Software einzusetzen. Die Software ermöglicht das Speichern der Handverläufe in der Datenbank während des Spielens. Der Spieler kann rasch nachvollziehen, was er gespielt hat und so Erfahrungen sammeln. 

Poker Strategie mit Taktik 

Vier Prinzipien beim Pokerspiel sind zu berücksichtigen:

Tightes Spiel,

aggressives Spiel,

unberechenbares Spiel,

der Gegner macht Fehler, die Sie nutzen.

Das Startblatt ist wichtig, aber es ist erstmal nur ein Teil der Strategie. Sie müssen in der Lage sein, Pot Odds zu berechnen, Wett-Strategien der Gegner zu erkennen und simple Bluffs. 

Das Squeeze Play 

Hier ist die Chance zum Bluff gegeben, und zwar wenn der „Loose-Spieler“ vor dem Flop erhöht. Sie stellen fest, dass Poker Strategien vielleicht hilfreich sein können, sich der Spieler jedoch zuerst mit den Spielgewohnheiten der Gegenspieler beschäftigen muss. Eine feststehende Strategie ist beim Pokerspiel daher nicht sinnvoll. Vermeiden Sie Anfängerfehler, wie beispielsweise Bankroll spielen. Konsequent beim niedrigen Limit bleiben, das sollte Ihr Motto sein. Emotionen dürfen nicht in den Spielverlauf übergreifen. Das Pot-Odds-Konzept sollte stets präsent sein. 

Die Grundlagen-Strategie ist flexibel nutzbar

Bluffen will gelernt sein. Sie bluffen mit einer besseren Hand als Sie besitzen, aber glaubt das auch der Gegenspieler? Jedes Spiel ist anders, Sie bluffen, der Gegenspieler jedoch ebenso. Daher ist eine feststehende Strategie, ob beim Online Poker, Live Poker oder Video Poker nicht anwendbar. Sie müssen bei jedem Spiel zum Spielbeginn rasch eine Strategie entwerfen, die nur für dieses Spiel gilt. Einige Tipps sind selbstverständlich optimal. Grundsätzlich erst nachdenken, dann handeln; besteht die Möglichkeit, durch eine gezogene Karte eine bessere Hand zu bekommen? Beobachten Sie Ihre Gegner, aber die beobachten Sie natürlich genauso. Die Höhe des Einsatzes muss mit Ihren Chancen vereinbar sein. Wie sind die Verlustrisiken? Es ist häufig besser, kleinere Pots zu gewinnen, als zu viel zu riskieren. Sie müssen nicht nur bei jedem Spiel, Sie müssen bei jedem Spielzug entscheiden, was in der gegenwärtigen Lage vernünftig ist oder nicht. 

Wie kann die Gewinnchance erhöht werden?

Die Mitspieler analysieren und einzuschätzen, ist ein guter Tipp. Dazu gehört etwas Menschenkenntnis. Aggressives Spielverhalten wird von vielen Profis empfohlen. Wer aufgibt, ist kein Wettbewerber mehr, obwohl Sie vielleicht sogar eine gute Hand gehabt hätten. Spieler, die sich zu sehr auf die anderen Mitspieler fokussieren, verbauen sich häufig ihre eigenen Gewinnchancen. Nicht zu schnell aufzugeben, ist keine Strategie, jedoch ein wertvoller Tipp. Die Risiken und Chancen richtig zu nutzen, ist sinnvoll, allerdings sind Erfahrungen bei diesem Spiel ebenso notwendig. Sie sollten in der Lage sein, zu entscheiden, was gerade sinnvoller ist, konsequentes Durchsetzen der herkömmlichen Spielweise oder flexibel reagieren.